Auf der internationalen Lebensmittelmesse in Paris im Oktober hofft Libanon, Exporte anzukurbeln

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Ein Stück Libanon auf der SIAL vom 15. bis 19. Oktober 2022 in Paris: 19 Unternehmen stellen das Beste der libanesischen Gastronomie vor!

Auf der internationalen Lebensmittelmesse in Paris im Oktober hofft Libanon, Exporte anzukurbeln

(Bildquelle: Fair Trade Lebanon)

Das 2006 gegründete NGO Fair Trade Lebanon hat das Vergnügen, den libanesischen Pavillon am Samstag, den 15. Oktober, auf der SIAL Paris 2022 (15. bis 19. Oktober) zu eröffnen. In Partnerschaft mit dem Wirtschafts- und Handelsministerium, dem Industrieministerium und dem Landwirtschaftsministerium werden 19 Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie zu diesem Anlass ihre Produkte und das kulinarische Know-how Libanons präsentieren. Mit seiner Teilnahme erhofft sich FTL libanesische Spezialitäten bekannter zu machen und Partnerschaften mit französischen und europäischen Einzelhändlern aufzubauen. Das Projekt wird insbesondere von der libanesischen Botschaft in Frankreich IDAL, der französisch-libanesischen Industrie- und Handelskammer (CCI France Liban), dem libanesischen Industrieverband (ALI) und der Rene Moawad Foundation (RMF) unterstützt.

SIAL Paris: Ein internationales Schaufenster zur Förderung der Lebensmittelindustrie
Seit 2019 geht der Libanon durch eine der schwersten Wirtschafts- und Finanzkrisen bisher. 95 % des Nahrungsmittelbedarfs im Libanon werden importiert. Somit nimmt der Export der eigenen landwirtschaftlichen Produkte eine bedeutsame Stellung ein, um die stark geschwächte Wirtschaft anzukurbeln. Im Jahr 2019 gingen laut Invest in Lebanon (IDAL) 26 % der libanesischen Industrie auf die Landwirtschaft- und Lebensmittelindustrie zurück. Dies waren 11,7 % der Gesamtexporte und 12,4 % der Industrieexporte.

In diesem Rahmen dient die SIAL internationalen Unternehmen als wichtige Plattform, um eine Vielzahl an Einkäufern, Hoteliers, Einzelhändlern, Köchen und Gastronomen zu treffen. Die SIAL vereint mehr als 300.000 Besucher, 119 Länder und über 7200 Aussteller.

Vom 15. bis 19. Oktober werden die libanesischen Unternehmen im Pavillon “Lebanon: taste our land, taste our heritage” ausstellen, der konzipiert wurde, um das kulinarische Erbe des Libanon und die Modernität eines dynamischen Sektors in den Vordergrund zu stellen. Der Pavillon wird eine Fläche von 230 m2 einnehmen, die der libanesischen Gastronomie und Kultur gewidmet ist. In Partnerschaft mit der AHK Frankreich International und der AHK Frankreich Libanon werden Gespräche mit potenziellen Käufern und Vertriebspartnern organisiert, um libanesischen Produkten den Zugang zu internationalen Märkten zu erleichtern und den Export anzukurbeln.

Eine durch die Zusammenarbeit des privaten und des öffentlichen Sektors ermöglichte Initiative

Fair Trade Lebanon hat sich mit Partnern aus dem öffentlichen und privaten Sektor zusammengeschlossen, um ihre Anstrengungen und ihr Fachwissen im Dienst der libanesischen Unternehmen zu vereinen und so die internationale Sichtbarkeit und Diversifizierung zu steigern. So sollen kleine und mittelständische libanesische Unternehmen gefördert werden, die der breiten europäischen Bevölkerung bisher noch unbekannt sind.

Kulinarischer Workshop setzt die libanesische Gastronomie in Szene
Am Montag, den 17. Oktober 2022, findet im Bereich “SIAL – La Cuisine” ein kulinarischer Workshop statt, um das kulinarische Erbe Libanons vorzustellen. Der Chefkoch Philippe Geneletti wird Fusionsrezepte aus den ausgestellten libanesischen Produkten zaubern. Die Moderation übernimmt die Journalistin Claude Nadeau zum Thema “Der Libanon, Gastronomie der Sonne und der Großzügigkeit”.

Fair Trade Lebanon ist ein libanesisches NGO, das 2006 in Beirut gegründet wurde. FTL hat es sich zur Aufgabe gemacht, landwirtschaftliche Zusammenschlüsse sowie kleine und mittelständische Unternehmen bei ihrer Entwicklung in Libanon zu unterstützen und den Faire Trade weiterzuentwickeln. Darüber hinaus leitet FTL die vom US MEPI finanzierte Mission BIEEL (Business Innovation and Enhance Exports For Lebanon), deren Ziel es ist, den Export libanesischer Produkte international zu fördern.
Fair Trade Lebanon ist seit 2010 Teil des WTFO und Eigentümer der Fair-Trade-Marke Terroirs du Liban.

Firmenkontakt
Fair Trade Lebanon
Lena Stirnberg
Avenie Gabriel Péri 63
92600 Asnières-sur-Seine
+33 1 55 02 27 81
l.stirnberg@open2europe.com
https://www.fairtradelebanon.org/

Pressekontakt
Open2Europe
Lena Stirnberg
Avenie Gabriel Péri 63
92600 Asnières-sur-Seine
+33 1 55 02 27 81
l.stirnberg@open2europe.com
https://www.fairtradelebanon.org/

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar