13.06.2014, 13:02 Uhr

Anbohrschellen für Probenahme und Rohrabzweige

Speed-Fix Anbohrschellen zur einfachen Herstellung von Abzweigen für Probenahmestellen (Legionellenprobe) oder Zapfstellen unter Wasserdruck. Neu für 42 mm. T-Stücke für Kupferrohr, verzinktes Stahlrohr und Edelstahl.

Mit den Speed Fix Anbohrschellen werden seit 30 Jahren einfach und kostengünstig nachträgliche Abzweige von vorhandenen Rohrleitungen hergestellt. Eine Anbohrschelle wird als T-Abzweig dort eingesetzt, wo schnell, sicher und ohne Unterbrechung der Leitung ein Abgang benötigt wird. Das Programm wurde aktuell ergänzt um die Ausführung für 42 mm Kupferrohr.

Es müssen keine Leitungen mehr für nachträgliche Abgänge aufwendig entleert und danach bearbeitet werden. Das spart Arbeitszeit und Kosten. Einfach, praktisch und tausendfach bewährt.

Einsatzbereiche

Die Speed-Fix Anbohrschellen sind geeignet für den nachträglichen Anschluss unter Wasserdruck von
– Probenahmestellen ( Legionellentest (http://www.legionellenprobe.de) )
– Zapfstellen oder Heizkörper
– Waschmaschinen oder Spülmaschinen
und vielem mehr.

Im industriellen und gewerblichen Bereich entfällt die teure Unterbrechung des Produktionsprozesses. Dies gilt nicht nur für Wasser sondern auch für andere Medien wie Druckluft.

Dimensionen

Die T-Stücke sind in Abmessungen von 22 mm bis 42 mm für Kupfer oder Edelstahlrohr und 1/2 Zoll bis 1 1/2 Zoll für verzinktes Rohr verfügbar. Der Abgang erfolgt mit 1/2 Zoll Außengewinde.

Einfache Montage

Anbohren ist sowohl an drucklosen Leitungen (mit handelsüblichem 8 mm Bohrer) als auch mit Zubehör unter Wasserdruck möglich. Nach dem Anbohrvorgang unter Druck verbleibt der Kugelhahn als Vorabsperrung auf dem Rohr. Der Installateur kann den Spezialbohrer und die Anbohmuffe mehrfach wiederverwenden.

Produktdetails und Vertrieb

Die Ehmer T-Abzweige werden über den Fachgroßhandel an das Handwerk geliefert. Produktinformationen erhalten Sie auf der Website unter: Anbohrschellen Speed-Fix (http://www.ehmer.de/GmbH/anbohrschellen/index.php)
Bildquelle:kein externes Copyright

Die 1975 gegründete Martin Ehmer GmbH liefert Anbohrschellen und innovative Entwässerungslösungen für den deutschsprachigen Markt (Region DACH). Die Palette umfasst Probenahmelösungen (Legionellentest) und eine umfangreiche Palette von Systemabläufen und Rinnen insbesondere für homogene Bodenbeläge für den privaten und gewerblichen Bereich.

Martin Ehmer GmbH
Marc Ehmer
Postfach 1136
34271 Fuldabrück
+49 (0)561-581230
presse1@ehmer.de
http://www.ehmer.de/GmbH/anbohrschellen/index.php

Anbohrschellen für Probenahme und Rohrabzweige

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Anbohrschellen für Probenahme und Rohrabzweige
Veröffentlicht: Freitag, 13.06.2014, 13:02 Uhr
Anzahl Wörter: 354
Kategorie: Garten, Bauen, Wohnen
Schlagwörter: | | |