20.03.2020, 17:49 Uhr

AKTUELLES ZUR CORONA-KRISE / HAMBURG IMMOBILIE

Corona-Krise und die Immobilienwirtschaft. Was jetzt zu tun ist

AKTUELLES ZUR CORONA-KRISE   /   HAMBURG IMMOBILIE

Sorgen Sie als Eigentümer vor und lassen Sie sich beraten.

CORONA-KRISE UND KEIN ENDE – SIE KÖNNEN AUF UNS ZÄHLEN!

Die Angst vor der Corona Pandemie hat uns alle fest im Griff. Noch vor wenigen Wochen konnte sich niemand diese Dynamik vorstellen. Angst oder Panik ist dennoch ein schlechter Ratgeber, um so mehr ist jetzt Besonnenheit von jedem Einzelnen gefragt! Es ist gut wenn jeder -wann immer auch möglich- Zuhause bleibt um sich und Andere zu schützen. Manchmal gibt es aber Dinge, die keinen Aufschub erlauben. HAMBURG IMMOBILIE hat sich dieser historischen Herausforderung gestellt und unternimmt alles um Sie bei einem nötigen Verkauf oder Wechsel Ihrer Immobilie auch weiterhin unter Berücksichtigung aller Vorsichtsmaßnahmen die möglich sind, zu unterstützen. Wir werden unseren Beitrag leisten Ihre Einschränkungen und wirtschaftliche Schäden bestmöglich abzufedern.

IHRE UND DIE GESUNDHEIT UNSERER MITARBEITER STEHT AN ERSTER STELLE

Unsere Immobilienaufnahmen und Besichtigungen führen unsere Mitarbeiter zu Ihrer und unserer Sicherheit reduziert, mit vorheriger Desinfektion und stets mit Mundschutz, Handschuhen und Fußüberzieher durch.

Wir arbeiten mit eigenen Server, modernste und ortsunabhängige Arbeitsplattformen und ein steuerbares Telefonsystem. So können unsere Mitarbeiter ohne Einschränkungen sicher von Zuhause aus auch weiterhin für Sie arbeiten. Auch die Zusammenarbeit mit Behörden und unseren Notaren wird nach heutigen Stand aufrecht erhalten werden können.

WIE ENTWICKELN SICH JETZT DIE KAUFPREISE? – KURZFRISTIGE DÄMPFER MÖGLICH ABER WOHNIMMOBILIEN BLEIBEN ALS ANLAGE WEITER SEHR GEFRAGT

Durch die weiter gefallenen Zinsen und der allgemeinen Verunsicherung an den Finanzmärkten wird es neue Impulse besonders für Wohnimmobilien in den Städten geben. Schon in der Vergangenheit griffen in Krisen die Menschen zuverlässig auf Immobilien zurück. Angeheizt dürfte die Situation auch dadurch werden, dass sich der Bau von neuen Wohnflächen nicht unerheblich verzögert wird. Deutschland wird stärker aus der Krise gehen, als seine Nachbarländer. Das dürfte dazu führen, dass Menschen ohne Arbeitsoptionen im europäischen Ausland verstärkt in deutsche Großstädte ziehen und so die Nachfrage an Wohnimmobilien weiter anheizen.

MIETEN FÜR DEN EINZELHANDEL DÜRFTEN NACHHALTIG SINKEN

Der Einzelhandel erfährt bereits des längeren eine ausdünnende Selektion durch die immer stärker werdende Konkurrenz aus dem Internet. Die jetzige Corona-Krise wird die Ausdünnung massiv und nachhaltig beschleunigen. Besonders Mieten von kleineren Läden dürften dadurch massiv in den nächsten zwei Jahren fallen.

FAZIT: Nach wie vor bleiben Wohnimmobilien als Anlage und zur Selbstnutzung in Großstädten sehr gefragt und stellen im Vergleich eine sichere Anlage dar. Mit einem kurzzeitigen Preisdämpfer sollten Sie aber rechnen.

Sorgen Sie vor und lassen Sie sich beraten- das gesamte Team von HAMBURG IMMOBILIE ist auch in schweren Zeit für Sie da!

CORONA-HOTLINES FÜR HAMBURG:

Allgemeine Fragen 24 Std. : 040 – 428 284 000

Arztruf bei Symptomen: 116 117

Bei Immobilienfragen: 040 – 950 64 06 – 0

HAMBURG IMMOBILIE steht für eine gewissenhaft ausgeführte und seriöse Vermittlung von geprüften Wohnimmobilien in Hamburg.

– Mitglied im Immobilienverband Deutschland IVD – Region Nord e.V.
– Mitglied der Creditreform Hamburg e.V.

Kontakt
FINEST REAL ESTATE GmbH
Holger Vogt
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg
040 / 950 64 06 – 0
040 / 950 64 06 – 0
info@hamburg-immobilie.com
https://www.hamburg-immobilie.com/aktuelles-zur-corona-krise/

AKTUELLES ZUR CORONA-KRISE / HAMBURG IMMOBILIE

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: AKTUELLES ZUR CORONA-KRISE / HAMBURG IMMOBILIE
Veröffentlicht: Freitag, 20.03.2020, 17:49 Uhr
Anzahl Wörter: 550
Kategorie: Immobilien
Schlagwörter: | |