15.07.2014, 12:47 Uhr

Accente-Mitarbeiter Jonas Gobert gewinnt Dissertationspreis

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Mit seiner exzellenten Doktorarbeit hat Accente-Junior Jonas Gobert den WISAG Dissertationspreis gewonnen. Mit dieser Auszeichnung wird jährlich eine herausragende sozial- oder geisteswissenschaftliche Dissertation der Goethe-Universität in Frankfurt am Main honoriert, die sich in mit gesellschaftlichem Zusammenhalt befasst. Gobert analysiert in seiner Arbeit die Einbindung von Interessengruppen in politische Kommissionen und Ausschüsse. Die Dissertation ist unter dem Titel “Verbände in staatsnahen Gremien” im Springer Verlag für Sozialwissenschaften (Wiesbaden) erschienen.

Jonas Gobert ist promovierter Politologe und verfügt bereits über mehrjährige Erfahrung in politischen und gesellschaftlichen Meinungsbildungsprozessen. Seine Erfahrung aus Lehre und Politikberatung fließt ein in die Beratungs- und Kommunikationsarbeit der Wiesbadener Agentur. Mit ihrem Ansatz Employer Behaviour® stellt die Agentur den Dialog in den Mittelpunkt des Unternehmensalltags. Ausgangspunkt der Wiesbadener ist die Feststellung, dass trotz allgemeiner Informationsflut bei unbequemen Themen zu wenig erklärt, zu wenig zugehört und zu wenig eingebunden wird. Genau hier geht die Agentur mit ihren Kunden in den Dialog und scheut dabei nicht die Kontroverse mit unterschiedlichen Interessensgruppen.

Zwischen Wissenschaft und Praxis – mitten in der Gesellschaft

“Für diese spannende Arbeit brauchen wir gut ausgebildete Mitarbeiter, die über den Tellerrand schauen und sensibel für Meinungsbildung, Diplomatie, aber auch Klarheit sind. Analysefähigkeit und empathisches Denken sind dafür ebenso essentiell wie politische Sensibilität im weitesten Sinne”, umschreibt Inhaberin Sieglinde Schneider die Anforderungen. Sie weiß, dass politische Rahmenbedingungen, gesellschaftliche Entwicklungen sowie öffentliche Diskurse für Unternehmen immer wichtiger werden. Die Anforderungen an die Kommunikation werden dabei zusehends vielschichtiger. Daher ist es von Vorteil, dass Gobert neben seiner akademischen Ausbildung auch Praxiserfahrung in digitalen Medien, internationaler Pressearbeit, politischer und interner Kommunikation mitbringt und berufsbegleitend bei Accente Communication auch eine Qualifizierung zum Social Media Manager absolviert hat.

Accente als Team gut aufgestellt

“In Zeiten von Sozialen Medien werden Transparenz und Authentizität immer wichtiger. Wir wollen stimmige, klare Botschaften so transportieren, dass sie über alle Kanäle eine nachhaltige Wirkung mit hoher Glaubwürdigkeit haben”, fasst Erika Hettich, zweite Geschäftsführerin von Accente, den Anspruch der Agentur zusammen.

Accente Communication GmbH ist eine inhabergeführte unabhängige Agentur für Unternehmenskommunikation. Mit einem flexibel agierenden Experten-Netzwerk um ein zehnköpfiges Kernteam ist das 1988 gegründete Unternehmen schlagkräftig organisiert. Zum Portfolio gehören sowohl die Entwicklung von Kommunikationskonzepten und -strategien als auch deren Umsetzung in Form von Kampagnen, Pressearbeit, interner Unternehmenskommunikation und Dialogveranstaltungen. Accente arbeitet für große internationale Konzerne und Verbände ebenso wie für mittelständische Unternehmen und wissenschaftliche Fachgesellschaften aus den Bereichen Gesundheit, Personalmanagement und Arbeitsmarkt.
Bildquelle:kein externes Copyright

Über Accente Communication GmbH
Accente Communication GmbH ist eine inhabergeführte unabhängige Agentur für Unternehmenskommunikation. Mit seinem gut kooperierenden Experten-Netzwerk um ein zehnköpfiges Kernteam ist das 1988 gegründete Unternehmen schlagkräftig organisiert. Zu den langjährigen Kunden von Accente gehören u.a. PricewaterhouseCoopers (PwC), Randstad, Sanofi, Boehringer Ingelheim sowie mittelständische Unternehmen, Verbände und medizinische Fachgesellschaften.

Sieglinde Schneider (57) ist als geschäftsführende Gesellschafterin seit 1988 treibende Kraft in der 10köpfigen Agentur. Die EU-Botschafterin für Unternehmensgründungen engagiert sich über das Tagesgeschäft hinaus auch für den unternehmerischen Nachwuchs.

Erika Hettich (48), Geschäftsführerin, ist für Strategie und Konzeption zuständig. Sie ist zertifizierte Cultural-Transformation-Tool-Beraterin des Barrett Value Centers (CTT) und bringt ebenfalls über 20 Jahre Erfahrung aus unterschiedlichen Bereichen der Kommunikationsbranche ein.

Freunde für einen Freund sind Unternehmer und Privatpersonen aus Hessen, die sich Seiner Heiligkeit dem XIV. Dalai Lama persönlich verbunden fühlen. Viele persönliche Begegnungen und Erlebnisse mit dem Dalai Lama in Indien und Deutschland haben die Vereinsgründer inspiriert und dazu bewegt, die Bemühungen Seiner Heiligkeit zum Erhalt der tibetischen Kultur zu unterstützen. Mit dem Verein möchten sie die Menschen informieren, berühren und gewinnen, die tibetische Exilregierung und die Tibeter bei der friedlichen Gestaltung ihrer Zukunft zu unterstützen. Die Gründer des Vereins “Freunde für einen Freund” sind Frank Auth, Thomas Götzfried, Dr. Mark Hilgard, Tom Keil, Dr. Dierk Müller, Dr. Lutz R.Raettig und Michael Stein.

Accente Communication
Sieglinde Schneider
Aarstraße 67
65195 Wiesbaden
0611/40806-0
sieglinde.schneider@accente.de
http://www.accente.de

Accente Communication GmbH
Sieglinde Schneider
Aarstraße 67
65195 Wiesbaden
0611/40806-0
sieglinde.schneider@accente.de
http://www.accente.de

Accente-Mitarbeiter Jonas Gobert gewinnt Dissertationspreis
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Accente-Mitarbeiter Jonas Gobert gewinnt Dissertationspreis
Veröffentlicht: Dienstag, 15.07.2014, 12:47 Uhr
Anzahl Wörter: 709
Kategorie: Medien, Kommunikation
Schlagwörter: | | | | | | | |