11.01.2017, 08:58 Uhr

Zusätzliche Expertise bei funktionaler Sicherheit

FEV erwirbt Engineering-Dienstleister etamax space GmbH

BildDer internationale Engineering-Dienstleister FEV mit Stammsitz in Aachen hat die Anteile und Geschäfte der etamax space GmbH übernommen. Dies gab die Geschäftsführung beider Unternehmen nun bekannt. Mit der Integration des Engineering-Dienstleisters für sichere Software und sichere Systeme übernimmt FEV auch alle Anteile der ckc ag, die bisher 49,5 Prozent an etamax hielt.

„Autonomes Fahren, aber auch die Digitalisierung und Vernetzung von Fahrzeugen stellen hohe Anforderungen an die funktionale Sicherheit“, erläutert Professor Stefan Pischinger, President und CEO der FEV Group. „Mit der Integration der etamax space GmbH in die FEV Gruppe gewinnen wir wichtige zusätzliche Expertise in der Sicherheitsnachweisführung für Fahrerassistenzsysteme und stärken somit unseren Engineering-Bereich ,Smart Vehicles‘.“

etamax bietet seinen Kunden aus der Automobil-, Luft- und Raumfahrt- sowie Bahntechnikbranche Gefahren- und Risikoanalysen für komplexe, sicherheitskritische Systeme und deren Software. Das Spektrum der Tätigkeiten reicht dabei von der Prozessbegleitung im Software- und Systems-Engineering über die Qualitätssicherung für On-Board-Software bis zum On-Site-Consulting.

Darüber hinaus steht das etamax Test Competence Center Kunden als unabhängige und eigenständige Serviceeinrichtung zur Verfügung, um die Qualität und Sicherheit der kundenspezifischen Software und Systeme zu optimieren.

„Wir sind sicher, dass die etamax space GmbH als unabhängige Einheit für die Sicherheitsnachweisführung innerhalb der FEV-Gruppe ihren Beitrag leisten wird, das Portfolio bei elektrischen und elektronischen Komponenten auszubauen“, erklärt Ralf Westerkamp, Geschäftsführer der etamax space GmbH. „Wir freuen uns darauf, den Bereich der Funktionalen Sicherheit innerhalb von FEV-Projekten zu verstärken und darüber hinaus mit unseren anderen Themenfeldern zur Diversifizierung der FEV beitragen zu können.“

Die vollständige Pressemitteilung und druckfähiges Bildmaterial finden Sie auch auf der FEV-Website

Über:

FEV Europe GmbH
Herr Andreas Albers
Neuenhofstraße 181
52078 Aachen
Deutschland

fon ..: 0241-5689 9610
web ..: http://www.fev.com
email : marketing@fev.com

Über die FEV
Die FEV Gruppe mit Hauptsitz in Aachen, Deutschland, ist ein international anerkannter Dienstleister in der Fahrzeugentwicklung. Das Kompetenzspektrum der FEV umfasst Consulting, Entwicklung und Erprobung innovativer Fahrzeugkonzepte bis hin zur Serienreife. Neben der Motoren- und Getriebeentwicklung, der Fahrzeugintegration, der Kalibrierung und Homologation moderner Otto- und Dieselmotoren kommt der Entwicklung von hybriden und elektrifizierten Antriebssystemen sowie alternativen Kraftstoffen eine immer größer werdende Bedeutung zu. Hierbei ist auch die Weiterentwicklung elektronischer Steuerungen sowie die voranschreitende Vernetzung und Automatisierung von Fahrzeugen im Fokus der Experten.

Das Produktportfolio der „FEV Testing Solutions“ vervollständigt dieses Angebot durch die Produktion moderner Prüfstandseinrichtungen und Messtechnik sowie Softwarelösungen, die zu einer effizienteren Entwicklung beitragen und signifikante Arbeitsschritte von der Straße in den Prüfstand oder gar in die Simulation verlegen.

Als global agierender Dienstleister bietet das Unternehmen seinen Kunden aus der Transportbranche diese Leistungen weltweit an. Die FEV Gruppe beschäftigt über 4.000 hochqualifizierte Spezialisten in modernen, kundennahen Entwicklungszentren an mehr als 35 Standorten auf vier Kontinenten.

Pressekontakt:

FEV Europe GmbH
Herr Patrick Gälweiler
Neuenhofstraße 181
52078 Aachen

fon ..: 0241-5689 6452
web ..: http://www.fev.com
email : gaelweiler@fev.com

Zusätzliche Expertise bei funktionaler Sicherheit

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Zusätzliche Expertise bei funktionaler Sicherheit
Veröffentlicht: Mittwoch, 11.01.2017, 08:58 Uhr
Anzahl Wörter: 488
Kategorie: Auto, Verkehr
Schlagwörter: | | | | |