18.05.2016, 23:35 Uhr

Zahnärztin (Reutlingen): Was ist ein Zahnimplantat?

Zahnärztin Maria Geragori (Reutlingen): Zahnimplantate sind ästhetisch und medizinisch wichtig

Zahnärztin (Reutlingen): Was ist ein Zahnimplantat?

Zahnimplantate: Wenn mehrere Zähne fehlen eine gute Lösung. (Bildquelle: © Viacheslav Iakobchuk – Fotolia.com)

REUTLINGEN. Sie sind weit mehr als nur “Lückenfüller”: Moderne Zahnimplantate dienen höchsten funktionalen und ästhetischen Ansprüchen. Den Patienten in ihrer Reutlinger Zahnarztpraxis empfiehlt Zahnärztin Maria Geragori Zahnimplantate bzw. Implantatgetragenen Zahnersatz u.a., weil diese “kleinen Titan-Pfosten” im Kiefer die Funktion der natürlichen Zahnwurzeln übernehmen können und fest mit dem Knochen verwachsen. “Wir leisten mit Zahnimplantaten einen Beitrag zur Lebensqualität und zur Gesundheit unserer Patienten. Denn eine optimale Kaufunktion spielt für die Verdauung und damit für den Stoffwechsel eine große Rolle”, stellt die Zahnärztin heraus, der ein ganzheitlicher Blick auf ihre Patienten wichtig ist.

Modernes Zahnimplantat ist mehr als nur ein Zahnersatz, sagt Zahnärztin Geragori (Reutlingen)

Ein modernes Zahnimplantat ist mehr als nur ein Zahnersatz, zeigt sich die Zahnärztin Maria Geragori überzeugt. Sie spricht sogar von einem “Quantensprung in der Zahnmedizin”, wenn sie die Funktionsweise von Zahnimplantaten erklärt. Geragori hat sich in ihrer Praxis auf die sogenannte Implantat-Prothetik spezialisiert und arbeitet dazu in einem Netzwerk hochqualifizierter Fachärzte der Oralchirurgie. Doch was genau ist ein Zahnimplantat? “Dabei handelt es sich um künstliche Zahnwurzeln aus biologischem Material, das hoch verträglich ist. Wir verankern das Implantat fest im Kieferknochen und setzen darauf einen künstlichen Zahn, die Krone”, beschreibt die Zahnärztin aus Reutlingen . Was Ästhetik und Funktion angeht, kommt dieser künstliche dem natürlichen Zahn sehr nahe.

Wann kommt ein Zahnimplantat in Frage? Antworten von Zahnärztin Maria Geragori aus Reutlingen

Immer dann, wenn einzelne oder mehrere Zähne im Gebiss fehlen, sollten Patienten über ein Implantat anstelle der herkömmlichen Brücke nachdenken, vor allem dann, wenn die Nachbarzähne völlig gesund sind. Eine Brücke braucht immer die Nachbarzähne als Halt, das heißt, diese müssen dafür angeschliffen werden. Sind die Nachbarzähne gesund, wird dazu intakter Zahnschmelz angegriffen. Bei einem Implantat ist das nicht notwendig, weil die künstliche Zahnwurzel und der neue Zahn wie der verlorene im Kiefer Halt finden. Zahnimplantate sind auch dann eine gute Lösung, wenn mehrere Zähne fehlen.

Die Schwerpunkte von Frau Maria Geragori sind die ästhetische Zahnheilkunde, Prophylaxe, Parodontologie, Endodontie, Implantatprothetik sowie die Kiefergelenk-Funktionsdiagnostik und -therapie. Als ganzheitliche Therapeutin in Reutlingen liegen Ihre Schwerpunkte in der MORA- Diagnostik, Störherd- und Unverträglichkeiten Diagnostik und deren Therapie, Darmsanierung, Homöopathie und Ohrakupunktur sowie Licht-Quanten-Therapie.

Kontakt
Praxis für Zahn- und Mundheilkunde
Maria Geragori
Kaiserpassage 9
72764 Reutlingen
07121/ 380100
07121 / 380101
mail@webseite.de
www.ganzheitliche-zahnaerztin-reutlingen.de

Zahnärztin (Reutlingen): Was ist ein Zahnimplantat?

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Zahnärztin (Reutlingen): Was ist ein Zahnimplantat?
Veröffentlicht: Mittwoch, 18.05.2016, 23:35 Uhr
Anzahl Wörter: 438
Kategorie: Allgemein
Schlagwörter: | | | |