06.03.2019, 11:02 Uhr

Wo sind die Menschen mit Fashion Identity?

Undercover in der Mode unterwegs

Wo sind die Menschen mit Fashion Identity?

Simone Brzoska, Executive Management Consultant und Gesellschafterin SELECTEAM Deutschland GmbH

Autor: Simone Brzoska, Executive Management Consultant und Gesellschafterin SELECTEAM Deutschland GmbH

Versammlungen in der Mode, Modenschauen, Fashion Week in Berlin, Paris, New York: Der Ort, an dem sich die Modewelt und die Menschen zeigen, ist der Ort der Gegensätze: Shows und Show-Offs, Oberflächlichkeit und Integrität, Originale und Replika, Wiederholungen und neue Schöpfung, Philosophie und Party.

Eine Mode-Marke lebendig zu halten, ist eine Kunst
Kaum etwas bewegt Menschen so sehr wie die Mode oder Produkte aus dem Luxus-Segment. Über ein profanes „angezogen sein“ hinaus schwingen viele Träume und Wünsche mit. Beispielsweise die Möglichkeit, sich gegenüber seinen Mitmenschen bewusst zu differenzieren – oder im Massensegment preiswert und trotzdem perfekt angezogen zu sein. Eine Topmarke im Mode- und Luxusmarkt zu schaffen und lebendig zu halten, ist eine hohe Kunst. Das gelingt nur mit außergewöhnlichen Mitarbeitern, die neben den generellen Managementfähigkeiten auch Leidenschaft und Gespür für Mode mitbringen.

Vorteil durch schnelle Veränderung
Aber kein Wirtschaftszweig ist so volatil wie die Modebranche. Modische Trends von heute sind morgen schon wieder „Outlet-Ware“ und übermorgen wieder angesagt. Der schnelle Trendwechsel stellt die Modehersteller immer wieder vor neue, immense Herausforderungen. Denn der Kunde soll möglichst erst gar nicht in die Versuchung geführt werden, sich anderen Marken zuzuwenden. Das künftige Kaufverhalten der Mode- und Lifestylekonsumenten ist der Orientierungspunkt, der die Unternehmensstrategie maßgeblich beeinflusst. Wettbewerbsvorteile werden künftig diejenigen Hersteller erzielen, die frühzeitig aufkommende Veränderungen erkennen, entschlossen ihre Strategie anpassen und ihre internen Prozesse dementsprechend ausrichten.

Spektrum von Kreativität bis Professionalität
Ein Top-Verkaufsleiter sollte das Vielfache des Umsatzes eines mittelmäßigen Vertriebschefs erzielen. Ein visionärer und strategischer Produktmanager sollte eine Marke von einer erfolgreichen Kollektion zur nächsten führen und ein Marketing Spezialist die ganz spezielle Ausprägung einer Marke einzigartig herausarbeiten und bekannt machen. Es existiert ein hoher Anspruch an die Arbeit von Managern in Führungspositionen im Mode- und Luxussegment. Sie müssen das gesamte Spektrum von der Kreativität zur Erfüllung von Kundenemotionen bis hin zu absoluter Präzision und Professionalität abdecken.

Spezialfall verdeckte Nachbesetzung – Headhunter suchen rund um den Globus
Aufgrund der stetigen Internationalisierung und der immer spezifischeren Anforderungen stoßen die Mode- und Lifestyle-Unternehmen bei der Suche nach einem Kandidaten für eine vakante Position schnell an ihre Grenzen. Oftmals muss eine Stelle ausgetauscht werden, während der Stelleninhaber noch auf der Position sitzt. Es handelt sich hierbei dann um eine verdeckte Nachbesetzung. Diese kann ein Unternehmen selbst schwer vornehmen, ohne große Wellen zu schlagen und Mitarbeiter nervös zu machen. Sinnvollerweise schreiben die Unternehmen die Stellen im gehobenen Management daher auch nicht mehr aus, sondern holen sich einen Headhunter an Bord. Denn durch die Internationalsierung sind die geeigneten Kandidaten oftmals auch nicht mehr nur in Deutschland zu finden. Geht es um einen Head of Retail, einen System-Sales Manager oder einen Geschäftsführer für eine internationale Luxus-, Sport-, oder Fashionmarke, wird mittlerweile rund um den Globus nach dem passenden Kandidaten für die vakante Position gesucht.

Wer die Szene kennt, kennt die Menschen
Wo sind die Menschen mit der Fashion Identity? Derartige Spitzenkräfte wachsen nicht auf Bäumen. Um einen Top-Mitarbeiter zu finden, muss der Headhunter besondere Fähigkeiten mitbringen. Kundennähe, Detailkenntnisse der Branche und das in führenden Unternehmen der Modebranche erworbene Expertenwissen gehören hier genauso zum Handwerkszeug wie ein großes persönliches Netzwerk, Menschenkenntnis, Fingerspitzengefühl und Diskretion. Ein guter Headhunter benötigt ein hohes Maß an Affinität zur Mode- und Lifestyle-Branche, um sich in die Befindlichkeiten, Eigenheiten und Anforderungen einfühlen zu können. Denn die im Modegewerbe tätigen Manager verkaufen keinen leblosen Stoff, sondern eine Emotion, ein Lebensgefühl. Und genau diese Begeisterungsfähigkeit muss sich in dem potenziellen Kandidaten widerspiegeln.

Ein Headhunter muss die Sprache der Mode sprechen
Für einen erfolgreichen Consultant im Mode-, Luxus- und Lifestylemarkt bedeutet das, dass er selbst von der Leidenschaft und Faszination für die Mode durchdrungen sein muss. Er muss die Sprache der Mode sprechen und verstehen. Er muss die Trends ausmachen und die Leute, das Netzwerk und die Gepflogenheiten der Branche kennen. Die Fashion- und Lifestyle-Branche ist eine Art Szene, in der man immer wieder den gleichen Menschen begegnet. Deshalb muss man die richtige Leute kennen und wissen, was jeder Einzelne gerade tut. Wer selbst nicht für Mode und Lifestyle brennt, wird in dieser Branche nicht Fuß fassen, weil er sich nicht einfühlen kann in die schillernde Welt mit ihren ungewöhnlichen Charakteren.

Verdeckt, diskret und undercover
Worauf sollte man achten, wenn man auf der Suche nach dem richtigen Personalberater ist? Idealerweise hat der Consultant diesen hohen Anspruch im Rahmen seiner eigenen erfolgreichen Arbeit in Führungspositionen im Mode- und Luxussegment verinnerlicht. Wenn er die Tätigkeit, die er sucht, auch bereits selbst ausgeführt hat, weiß er genau, auf was er bei der Suche achten muss. Zudem kennt er die Menschen, die Profis der Branche. So kann ein Consultant gezielt und auf dem richtigen Level tätig werden. Nicht zuletzt aufgrund seines wirklichen Wissens der Branche und seines belastbaren Netzwerks kann er ziemlich schnell eine valide Aussage darüber treffen, ob das gewünschte Profil am Markt verfügbar ist. Oder er hat sogar schon einen Kandidaten im Kopf, der idealerweise zur vakanten Position und zum Unternehmen passen würde. Top Secret, verdeckt und undercover.

Vita Simone Brzoska
Simone Brzoska bringt bei SELECTEAM als Head of Marketing, Executive Management Consultant und Coach ihre internationale Marketing- und Vertriebserfahrung aus den Bereichen Fashion, Lifestyle und Retail ein. Ihre Basis ist die Dreier-Kombination eines Studiums aus BWL, IT und Design. Die Kenntnisse um die erfolgreiche Positionierung von Unternehmen erwarb sie über ihre akademischen und beruflichen Stationen bei Porsche Design, adidas und in Schweizer Konzernen. Nach 15 Jahren Erfahrung im Handel sowie im Produkt- und Lizenzmanagement, im internationalen Retail Management sowie als Personalberaterin für Modefirmen und Fashion-Manufakturen ist ihre Tätigkeit für sie nach wie vor nicht nur Beruf, sondern innere Berufung.

Über SELECTEAM
1981 gegründet, zählt die SELECTEAM DEUTSCHLAND GmbH mit Hauptsitz in München heute zu den ältesten Beratungshäusern in Personalfragen. Durch die bundesweit verteilten Standorte in Mün-chen, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und Stuttgart betreut SELECTEAM heute nationale und internationale Mandanten zu allen Themen im HR Business.

Der Bereich Executive Search stellt den größten Bereich von SELECTEAM dar. Eine professionelle, ausgefeilte Methodik und die etablierten persönlichen Beziehungen zu hochkarätigen Führungspersönlichkeiten gewährleisten auch bei schwierig zu besetzenden C-Level-Positionen eine 99-prozentige Besetzungsquote. Dafür ist SELECTEAM 2017 und 2018 mit dem „Headhunter Of The Year“ – Award in der Kategorie „Executive Search – Large Players“ ausgezeichnet worden.

Kontakt
SELECTEAM Deutschland GmbH
Simone Brzoska
Arabellastraße 30a
81925 München
089 – 61 46 56 40
s.brzoska@selecteam.de
http://www.selecteam.de

Wo sind die Menschen mit Fashion Identity?

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Wo sind die Menschen mit Fashion Identity?
Veröffentlicht: Mittwoch, 06.03.2019, 11:02 Uhr
Anzahl Wörter: 1156
Kategorie: Mode, Trends, Lifestyle
Schlagwörter: