30.04.2019, 17:02 Uhr

Verstärkung der Netzwerkaktivitäten: SIBB e.V. wird assoziiertes Mitglied im FIWARE Foundation e.V.

Berlin. Der SIBB e.V. und der FIWARE Foundation e.V. arbeiten künftig zusammen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am 30. April 2019 in Berlin unterzeichnet.

BildZiel der Kooperation ist, die Einführung der FIWARE-Technologie auch in Berlin und in Brandenburgs Städten – in der Industrie, in öffentlichen Verwaltungen, aber auch in kleinen und mittleren Unternehmen – entscheidend zu beschleunigen. Darüber hinaus geht es um den Austausch und die Vernetzung unter Nutzern, Interessenten und Stakeholdern, um gemeinsame Projekte und Ideen voranzutreiben, auch über die Landesgrenzen hinaus.

FIWARE ist eine globale Open-Source-Plattform für die Entwicklung von smarten Anwendungen in den Bereichen Smart Cities und Industrie 4.0. 2012 gestartet, sind hier inzwischen mehrere hundert Start-ups und mehr als 5.000 Innovatoren aus dem öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bereich zusammengeschlossen. FIWARE stellt den Nutzern standardisierte Software-Komponenten bereit. Damit wird die Entwicklungszeit von Anwendungen verkürzt.

Während Länder wie Estland, Dänemark oder die Niederlande in den letzten Jahren den digitalen Wandel ihrer Städte vorangetrieben haben, ist Deutschland nach wie vor im Rückstand. In den Bereichen Mobilität und Smart Cities besteht daher dringender Innovationsbedarf, bei dem die FIWARE Community aktive Umsetzungshilfe geben soll. Seit Jahren steht die internationale FIWARE Community an vorderster Front beim Aufbau neuer Innovations-Cluster, wie Smart Cities, Smart Farming, Smart Industrie und Smart Energy. Die FIWARE Technologie und ihre breite Anwendungsbreite ermöglicht die Schaffung digitaler Service-Infrastrukturen und schnellerer Implementierung.

Dr. Mathias Petri, Forensprecher des SIBB-Forums Digital Platforms & Technologies und Vorstand der StoneOne AG zur Kooperationsvereinbarung: “Eines der Kernanliegen des SIBB ist die Vernetzung der Akteure unserer Branche, aber auch die gemeinsame Adressierung konkreter Bedürfnisse unserer Kunden, etwa im Bereich der öffentlichen Auftraggeber oder produzierender Unternehmen, Stichwort “Industrie 4.0”. Die Zusammenarbeit mit der FIWARE Foundation passt perfekt zu diesem Anspruch, da wir so unseren Mitgliedern und deren Kunden mit “state-of-the-art” Technologien und Know-how praxisnah zur Seite stehen. Die Bereitstellung von Entwicklungsbausteinen auf Basis von Open Source und Standards stellt dabei einen wichtigen Eckpfeiler dar. Wichtig ist uns auch die Internationalität, denn noch sind uns leider diverse Länder im internationalen Vergleich deutlich voraus. Hier können wir von dem weltweiten Netzwerk und exzellenten Use Cases der FIWARE Foundation in der Hauptstadtregion profitieren und die Digitalisierung vor Ort beschleunigen.”

Der SIBB e.V. als FIWARE-Anlaufstelle für Unternehmen in Berlin und Brandenburg unterstützt deren wirtschaftliche Aktivitäten bei der Nutzung des Produktportfolios für eigene innovative Produktenwicklungen, auch, um neue Kundengruppen zu erreichen und kostengünstig entwickelte Lösungen schneller zu implementieren. Geplant sind weiterhin gemeinsame Workshops zum Thema Smart Cities und die Eröffnung eine iHUBs in Berlin und Brandenburg.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SIBB e.V.
Herr René Ebert
Potsdamer Platz 10
10785 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 / 40 81 91 280
fax ..: 030 / 40 81 91 289
web ..: http://www.sibb.de
email : info@sibb.de

Über den IT”Branchenverband SIBB e.V.
Der SIBB e.V. ist Interessenverband der IT- und Internetwirtschaft in Berlin und Brandenburg. Der Verband ist etablierter Partner der gesamten Branche in der Hauptstadtregion und Mitgestalter der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Der SIBB e.V. vernetzt die Akteure der Branche und vertritt ihre Interessen in Politik und Gesellschaft. Der Verband sorgt dabei auch für einen aktiven Austausch weit über Branchengrenzen hinaus, wendet sich mit seinem Angebot an Anwender und Anbieter gleichermaßen. Zahlreiche Veranstaltungen des Verbands fördern deshalb den Austausch, Kooperationen und Wissenszuwachs. Zum regelmäßigen Angebot gehören Foren, Netzwerke, Stammtische und kompakte Seminare. SIBB-Kongresse und Messeauftritte bilden die Höhepunkte des Jahres. Zu den mehr als 200 Mitgliedsunternehmen gehören IT-Dienstleister und Software-Anbieter, Telekommunikationsunternehmen, Unternehmen der digitalen Wirtschaft sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Etablierte Institutionen und namhafte Unternehmen finden sich ebenso darunter wie Start-ups.

SIBB region ist das Netzwerk für die IT- und Internetwirtschaft in Brandenburg und Bestandteil des SIBB e.V. und hat seinen Sitz in Wildau. Das Netzwerk SIBB region wird vom Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe “Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” (GRW) aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg gefördert.
www.sibb.de

Über die FIWARE Foundation
Die FIWARE Foundation wurde im Oktober 2016 als gemeinnütziger Verein gegründet. Sie organisiert die FIWARE Community, in der Einzelpersonen, Verbände und Organisationen zusammenarbeiten, um ein offenes, nachhaltiges Ökosystem für öffentliche, lizenzkostenfreie und implementierungsgetriebene Standards für Software-Plattformen aufzubauen, die die Entwicklung von Smart Applications in Sektoren wie Smart Cities, Industrial IoT und Smart Agrifood vorantreiben. Diese Plattformstandards werden in der FIWARE-Open-Source-Plattform umgesetzt.

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: 03329 – 691847
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : presse@sibb.de

Verstärkung der Netzwerkaktivitäten: SIBB e.V. wird assoziiertes Mitglied im FIWARE Foundation e.V.

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Verstärkung der Netzwerkaktivitäten: SIBB e.V. wird assoziiertes Mitglied im FIWARE Foundation e.V.
Veröffentlicht: Dienstag, 30.04.2019, 17:02 Uhr
Anzahl Wörter: 753
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: | | | | | | | | | | | | | | | | | |