13.05.2019, 10:31 Uhr

Stubenhocker wieder in Bewegung bringen!

Kindgerechtes Spielen braucht körperliche Aktivität

sup.- 53 Prozent der Deutschen ab 18 Jahren haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes einen Body-Mass-Index (BMI) von 25 oder mehr, gelten also als übergewichtig. Der Anteil der stark übergewichtigen (adipösen) Erwachsenen mit BMI-Werten ab 30 liegt bei 16 Prozent. Bewegungsmangel ist eine der Hauptursachen, die mittlerweile auch den Lebensstil zahlreicher Kinder und Jugendlicher prägt. PC, Spielkonsole und Smartphone machen bereits aus Grundschulkindern träge Stubenhocker. Weil sich der Körperbau in diesem Alter noch ständig ändert, ist bei den Kleinen die Berechnung des Body-Mass-Index wenig aussagekräftig. Umso wichtiger ist es, dass Eltern, Erzieher, Lehrer und Kinderärzte Tendenzen zum Übergewicht rechtzeitig erkennen und mehr Bewegung ins Spiel bringen. Das ist wörtlich gemeint, denn dass kindgerechtes Spielen vor allem mit körperlicher Aktivität verbunden sein sollte, bedarf heute leider oft einer Erinnerung – und oft auch der richtigen Anstöße und Ideen. Wie die aussehen können, dafür gibt es auf Online-Portalen wie www.pebonline.de oder www.komm-in-schwung.de praxisgerechte Anregungen.

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Stubenhocker wieder in Bewegung bringen!

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Stubenhocker wieder in Bewegung bringen!
Veröffentlicht: Montag, 13.05.2019, 10:31 Uhr
Anzahl Wörter: 190
Kategorie: Familie, Kinder, Zuhause
Schlagwörter: | | | | | | | |