26.10.2017, 09:27 Uhr

nox schmiedet mit zwei Übernahmen neuen Branchenprimus

nox NachtExpress auf dem Logistik Kongress

nox schmiedet mit zwei Übernahmen neuen Branchenprimus

Wenn die Kunden schlafen, herrscht in den Verteilzentren von nox NachtExpress Hochbetrieb.

Mit der Übernahme und Integration von zwei Unternehmen, die beide auf Nachtlogistik spezialisiert sind, baut die Innight Express Germany GmbH unter dem Label “nox NachtExpress” derzeit ein neues leistungsstarkes Logistikunternehmen auf. Mitte 2016 übernahm Innight Express die TNT Innight GmbH & Co. KG. Hinter dem neuen Eigentümer steht als Investor der von der Orlando Management AG beratene Special Situations Venture Partners III Fonds. Bei einem Umsatz von 290 Millionen Euro hatte TNT Innight in den letzten Jahren hohe Verluste eingefahren. Mit dem Eigentümerwechsel zu Innight Express erhielt das Unternehmen den finanziellen Spielraum und die Zeit, die nötige Sanierung durchzuführen.

Anders als sonst üblich, hat das Management das Unternehmen zunächst nicht über Arbeitsplatzabbau verschlankt, um es so rentabler machen. Die Analyse zeigte einen anderen Weg: Durch Einsatz von Zeitarbeitern und das Outsourcen von Kundenservices (z.B. in Callcenter) hatte man in der Vergangenheit versucht, die Kosten auf der operativen Ebene zu reduzieren. Nach Meinung des Managements war das ein Fehler, weil Dienstleistung von der Fokussierung auf den Kunden lebt. Hier sah man den Hebel zum Erfolg.

In der Konsequenz bedeutete dies zum Beispiel: Die Callcenter wurden geschlossen und den Telefonservice übernahmen wieder eigene Mitarbeiter. Das Ziel: Rückgewinnung von Kunden und damit eine Konsolidierung des Unternehmens. Dr. Carsten Mehler, CEO bei nox NachtExpress: “Die eingeschlagene Strategie war richtig: Die Sanierungsaktivitäten greifen, das Unternehmen gesundet.”

Im Frühjahr 2017 übernahm Innight Express Germany auch die Nachtlogistiksparte der CAT LC GmbH. Damit ist nox NachtExpress zum Beispiel größter Dienstleister für Nachtlogistik in der Automotivsparte. Die Integration von CAT war ein strategisch wichtiger Schritt, der das Unternehmen aber operativ vor große Herausforderungen stellte. Alle Routen mussten neu geplant, die Arbeitsabläufe neu synchronisiert werden. Mehler: “Das war eine Mammut-Aufgabe, bei der kleinste Fehler zu negativen Kettenreaktionen führen können. Aber auch dies hat unser hoch motiviertes Team in Angriff genommen und innerhalb von nur sechs Monaten konnten die CAT Aktivitäten vollständig in das nox Netzwerk integriert werden.”

Neben der Automotive-Branche bilden u.a. die Bereiche Life Science, Engineering/Construction und Agriculture weitere Schwerpunkte. Auch hier werden individuelle, branchenspezifische Dienstleistungen angeboten. Zum Beispiel unterhält nox während der Erntezeit in der Landwirtschaft einen Sonder-Service: Die Zusammenarbeit mit den Landtechnik-Herstellern ermöglicht die Lieferung dringend benötigter Ersatzteile auch an Sonn- und Feiertagen bereits vor Arbeitsbeginn. Dies gilt auch für internationale Sendungen: Am späten Nachmittag abgeholt erreichen sie – je nach Bestimmungsort – ihren Empfänger vor 8:00 Uhr des nächsten Tages. Damit sollen die Ausfallzeiten der Landmaschinen bei der Ernte reduziert werden.

In Deutschland verfügt nox über rund 25 Verteilzentren, in denen jede Nacht rund 160.000 Packstücke bewegt werden. Im europäischen Ausland unterhält das Unternehmen entweder eigene Landesgesellschaften – wie in Holland, Belgien und in Österreich – oder verfügt über ein Netzwerk von Kooperationspartnern.

Geführt wird das Unternehmen von einem vierköpfigen Managementteam: Dr. Carsten Mehler steht als CEO dem Unternehmen vor. Christian Sporleder ist als CFO für die Finanzen verantwortlich, Christian Pospiech übernimmt als CIO die strategischen Projekte und als COO obliegt Lothar Rosenkranz die Verantwortung für das operative Geschäft.

nox NachtExpress ist die Marke der Innight Express Germany GmbH, die Mitte 2016 durch die Übernahme des Nachtexpressgeschäfts der deutschen TNT entstanden ist. Hinter der Innight Express Germany GmbH steht als Investor der von der Orlando Management AG beratene Special Situations Venture Partners III Fonds. nox NachtExpress mit Sitz in Mannheim erwirtschaftet mit über 1.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 240 Millionen Euro. Pro Nacht werden mehr als 160.000 Packstücke bewegt.

Europaweit agiert das Unternehmen entweder mit eigenen Landesgesellschaften wie in Holland, Belgien und in Österreich oder über ein Netzwerk von Kooperationspartnern. Jede Nacht sind europaweit rund 2.600 Fahrzeuge für Nox Nachtexpress unterwegs. Damit ist das Unternehmen Europas größter Dienstleister für die Zustellung von Waren und Ersatzteilen, die bis zum späten Abend abgeholt und am nächsten Werktag vor Arbeitsbeginn zugestellt werden.

Firmenkontakt
Nox Nachtexpress / Innight Express Germany GmbH
Dr. Carsten Mehler
Besselstraße 12
68219 Mannheim
0621 8 77 87-0
welcome@nox-nachtexpress.de
http://www.nox-nachtexpress.de

Pressekontakt
SSP Kommunikation GmbH
Dr. Hans Scheurer
Maarweg 137
50825 Köln
0221- 888 244 0
0221 888 244 77
presse@ssp-kommunikation.de
http://www.ssp-kommunikation.de

nox schmiedet mit zwei Übernahmen neuen Branchenprimus

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: nox schmiedet mit zwei Übernahmen neuen Branchenprimus
Veröffentlicht: Donnerstag, 26.10.2017, 09:27 Uhr
Anzahl Wörter: 715
Kategorie: Logistik, Transport
Schlagwörter: | |