05.12.2018, 11:04 Uhr

ICH, ANTON, SOHN – eine packende Autofiktion erzählt von der Nachkriegszeit

Andreas Zapf schildert in „ICH, ANTON, SOHN“ die Entwicklung des Anton Zetteler bis zu seinem 27. Lebensjahr.

BildAnton Zetteler kommt nach dem Umzug seiner Mutter in ein Altersheim im Besitz von 15 Fotoalben, denn diese möchte die alten Zeiten ruhen lassen. Beim gelegentlichen Durchstöbern der Schriftstücke und Fotografien wächst in Anton allmählich der Wunsch, sich mit den Lebensläufen seiner Vorfahren näher zu befassen und mehr über die eigene Vergangenheit herauszufinden. Ausgehend von Kurzbiografien einiger seiner Vorfahren schildert Andreas Zapf darin das Leben des Anton Zetteler bis zu seinem 27. Lebensjahr. Vor dem Hintergrund der Nachkriegszeit, des westdeutschen Wirtschaftswunders, der Studentenbewegung und schließlich des „roten Jahrzehnts“ der 1970er Jahre interessiert sich der Protagonist zunehmend für Politik und radikalisiert sich. Sein Anspruch, durch linksextreme, bewaffnete Aktivitäten in der Bundesrepublik Deutschland zur Umwälzung der Weltverhältnisse beizutragen, scheitert gerade noch rechtzeitig.

Der nicht dokumentarische („autofiktive“) Text „ICH, ANTON, SOHN“ entstand als Collage aus teils vor Jahrzehnten angefangenen und verworfenen Manuskriptteilen, aus Briefentwürfen und einem Wust von Zetteln, die ursprünglich zu ganz unterschiedlichen Zwecken notiert und ungeordnet aufbewahrt worden waren. Die sprachlichen Eigenarten der einzelnen Fragmente und ihre zueinander inkongruenten Erzählperspektiven hält Andreas Zapf weitgehend bei. Die Leser werden in dem interessanten Werk von Zapf in die jüngere Vergangenheit geführt und erleben die Nachkriegszeit, die Studentenrevolten und das rote Jahrzehnt in den 70ern hautnah mit.

„ICH, ANTON, SOHN“ von Andreas Zapf ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-9032-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

ICH, ANTON, SOHN – eine packende Autofiktion erzählt von der Nachkriegszeit

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: ICH, ANTON, SOHN – eine packende Autofiktion erzählt von der Nachkriegszeit
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.12.2018, 11:04 Uhr
Anzahl Wörter: 497
Kategorie: Politik, Recht, Gesellschaft
Schlagwörter: | | | |