19.06.2017, 12:27 Uhr

HKL auf der Braunschweiger Okerinsel

Sanierungsarbeiten rund um Geldinstitut erfordern Expertise und besondere Maschineneigenschaften.

HKL auf der Braunschweiger Okerinsel

Der Kubota U48 Kompaktbagger aus dem HKL MIETPARK hilft bei Sanierungsarbeiten.

Braunschweig, 19. Juni 2017 – In Braunschweigs Innenstadt wird das Gelände rund um die Braunschweigische Landessparkasse (BLSK) auf der sogenannten Okerinsel aufwendig saniert. Nachdem der Parkplatz im Februar 2017 fertig gestellt wurde, erfolgen derzeit die Neugestaltung der Außenflächen und die Beseitigung von Bauwerksschäden an den Gebäuden. Mit den Gala- und Tiefbaumaßnahmen ist das regional ansässige Unternehmen Haltern und Kaufmann GmbH & Co. KG (Haltern und Kaufmann) beauftragt und forderte dazu maschinelle Unterstützung aus dem HKL MIETPARK an. Das gesamte Projekt soll voraussichtlich im Sommer 2018 abgeschlossen werden.

Unter dem 7.000 Quadratmeter großen Baugelände befindet sich die Tiefgarage sowie die durch die BLSK umgenutzten Bunkerräume des alten Braunschweiger Bahnhofs – deren Betondecke auf keinen Fall beschädigt werden durfte. Darum darf der für die Arbeiten genutzte Bagger ein Einsatzgewicht von 5.000 Kilogramm nicht überschreiten. Die Galabau-Profis entscheiden sich für einen Kurzheckbagger von HKL. Der Kubota U48 liegt mit 4.775 Kilogramm unter der zugelassenen Höchstgrenze und ist damit die perfekte Wahl für das Vorhaben. Der kompakte Kurzheckbagger überzeugt mit großer Ausleger-Hubkraft und optimiertem Planierschild. Dieses wurde so konstruiert, dass die Schneidkante das Schild berühren kann. So lässt sich auch Erdreich direkt vor dem Planierschild leicht aufnehmen. Für den Einsatz auf der Okerinsel wird der Bagger wahlweise mit Hydraulikhammer und Grabenräumschaufel ausgestattet. Mit dem Hammer bricht er zuerst die alten Betonplatten auf. Für die anschließende Räumung des Abbruchmaterials aus dem Arbeitsbereich zum weiteren Verladen kommt die Grabenräumschaufel zum Einsatz. So bringt der Bagger maximale Effizienz auf allen Ebenen.

Die Braunschweiger Niederlassung von Haltern und Kaufmann liegt nur ein paar Meter vom HKL Center Brauschweig entfernt. Seit vielen Jahren arbeiten die Unternehmen partnerschaftlich zusammen. Beide profitieren von der Nähe der Betriebe. „Der große Vorteil für uns ist natürlich die direkte Nachbarschaft. Wir verlassen unser Grundstück und kommen automatisch bei HKL vorbei. Dadurch können wir sehr flexibel Geräte und Maschinen besorgen. Das funktioniert einfach gut“, lobt Ferdinand Bruns, Bauleiter Haltern und Kaufmann. „Wir haben zwar viel eigene Technik, aber man kann nicht immer jede Größe und jedes Gerät vorhalten. Dafür ist ja HKL da.“

Thomas Lange, Kundenberater Miete/Baushop im HKL Center Braunschweig, ergänzt: „Wir sind für Baumaßnahmen aller Art perfekt ausgestattet. Ob für klassische Gala-, Straßen- oder Tiefbauarbeiten oder, wie in diesem Fall, für einen Einsatz, der ganz bestimmte Maschineneigenschaften vorgibt – wir wissen mit welchen Maschinen die Arbeiten am effizientesten ausgeführt werden können.“

Weiterführende Informationen
Der Sitz der NORD/LB und BLSK in Braunschweig am Kalenwall umfasst drei Gebäudeteile: den historischen Bahnhof, genannt Ottmerbau, der bereits 1845 nach Plänen Carl Theodor Ottmers fertiggestellt und bis 1960 als Bahnhof genutzt wurde, das Haus Bürgerpark mit der BLSK Filiale sowie das Hochhaus mit den dazugehörigen Flachbauten, das 1975 vollendet wurde. Die das Gebäude umschließenden Außenanlagen sind als Grünflächen gestaltet, wobei das gesamte Grundstück mit einer Größe von 28.500 Quadratmetern von der Oker umflossen und daher „Insel“ genannt wird. Bei der Neugestaltung der Außenanlage soll die Idee des alten Bahnhofs wieder aufleben. So werden bahnhofstypische Elemente intergiert, zum Beispiel werden Gleise mithilfe gestalterischer Elemente aus dem Gartenbau nachgeahmt werden.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

HKL auf der Braunschweiger Okerinsel

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: HKL auf der Braunschweiger Okerinsel
Veröffentlicht: Montag, 19.06.2017, 12:27 Uhr
Anzahl Wörter: 672
Kategorie: Garten, Bauen, Wohnen
Schlagwörter: | | | | | | | | |