31.07.2017, 09:40 Uhr

Great Lakes Brewing Company stillt erhöhte Nachfrage mit Analyselösung von Rockwell Automation

Great Lakes Brewing Company stillt erhöhte Nachfrage mit Analyselösung von Rockwell Automation

(Bildquelle: @ Rockwell Automation)

Düsseldorf, 31. Juli 2017 – Craft Beer boomt in den Vereinigten Staaten, und sogar etablierte Brauereien sind auf der Suche nach kreativen Möglichkeiten, um mit der steigenden Nachfrage Schritt zu halten. Die in Cleveland ansässige Great Lakes Brewing Company (GLBC), eine unabhängige Craft Beer-Brauerei, die im Jahr 1988 gegründet wurde, nutzt seit kurzem eine neue Analyselösung, mit der sich die Produktion ohne Einbußen bei der Produktqualität skalieren lässt.

Mit Hilfe der FactoryTalk Analytics for Device-Anwendung von Rockwell Automation setzt GLBC in seiner Fabrik die Vorteile des Internets der Dinge und der Analytik um. Die Lösung gibt GLBC einen besseren Einblick in den Zustand seiner Bierbraumaschinen, um die Effizienz zu steigern, die Qualität zu verbessern sowie Ausfallzeiten zu minimieren.

„Seit der Gründung steht für die Great Lakes Brewing Company die Qualität des Bieres im Mittelpunkt – von den Zutaten, die wir für unseren Produktionsprozess verwenden und darüber hinaus“, sagte John Blystone, Elektro- und Kontrollleiter, Great Lakes Brewing Company. „Durch die Anwendung fortschrittlicher Analysen- und Hardware-Diagnose auf die Produktion erhalten wir umfassende Einblicke in unsere Prozesse und können die Qualität unserer Produkte weiter verbessern.“

Die Lösung bietet Zustands- und Diagnostik-Analysen von in der Anlage eingesetzten Geräten. Die Rockwell Automation-Anwendung basiert auf einem Bot namens „Shelby“, der mit Produktionsmitarbeitern mittels Spracherkennung interagieren kann. Diese Technologie basiert auf dem Microsoft Bot Framework. Die Brauereimitarbeiter wurden durch Microsoft Cognitive Services geschult, um ihnen die Möglichkeit zu geben, die Probleme der Geräte in Echtzeit zu identifizieren und zu adressieren.

„Shelby spielte für uns beim Aufbau der vernetzten Anlage eine wesentliche Rolle, da wir vorhandene Daten nun besser nutzen können, um Probleme schneller zu beseitigen“, sagte Blystone.

Die von GLBC eingesetzte Lösung ist Bestandteil der Technologie-Kooperation von Rockwell Automation und Microsoft, die Unternehmen dabei helfen soll, die digitale Transformation optimal umzusetzen.

„Die Lösung der Great Lakes Brewing Company ist Teil des globalen Trends der digitalen Transformation, der ein wesentlicher Wachstumsfaktor für die Industrie in den USA ist“, sagte Frank Kulaszewicz, Senior Vice President, Architektur und Software bei Rockwell Automation. „Dank der Lösung haben Ingenieure Zugriff auf entscheidungsrelevante Daten und können so ihren Aufgaben noch besser nachkommen und die Qualität der Produkte erhöhen.“

„Durch unsere Zusammenarbeit mit Rockwell Automation ermöglichen wir es Herstellern, basierend auf Daten und tiefgehenden Analysen ihre Effizienz und Produktivität zu erhöhen“, sagte Sam George, Director, Azure IoT bei Microsoft Corp. „Im Rahmen unserer langjährigen Allianz konnten wir unseren Industrie- und Fertigungskunden bereits zahlreiche differenzierte Lösungen bereitstellen.“

Weitere Informationen zum Einsatz der skalierbaren Analyselösungen bei Great Lakes Brewing Company sind in diesem Video von Rockwell Automation und Microsoft verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=qaLpnJTCXyE

Über Great Lakes Brewing Company
Die Great Lakes Brewing Company ist eine etablierte Craft Beer-Brauerei aus Ohio, die 1988 von den Brüdern Patrick und Daniel Conway gegründet wurde. Regionalität spielt für das Unternehmen eine wesentliche Rolle. Weitere Informationen finden Sie unter greatlakesbrewing.com.

Rockwell Automation, Inc, weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 22.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE, Xing und LinkedIn

Firmenkontakt
Rockwell Automation
Tanja Gehling
Parsevalstraße 11
40468 Düsseldorf
0211 41533 0
rockwellautomation@hbi.de
http://www.rockwellautomation.de

Pressekontakt
HBI GmbH
Alexandra Janetzko
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+ 49 (0) 89 99 38 87 32
alexandra_janetzko@hbi.de
http://www.hbi.de

Great Lakes Brewing Company stillt erhöhte Nachfrage mit Analyselösung von Rockwell Automation

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Great Lakes Brewing Company stillt erhöhte Nachfrage mit Analyselösung von Rockwell Automation
Veröffentlicht: Montag, 31.07.2017, 09:40 Uhr
Anzahl Wörter: 599
Kategorie: Maschinenbau
Schlagwörter: