12.02.2020, 11:28 Uhr

Eine Verkehrsinsel wächst mit ihren Aufgaben

Mobiplan Verkehrsinseln von Mall jetzt auch mit 3 m Breite

Eine Verkehrsinsel wächst mit ihren Aufgaben

In Langenargen am Bodensee erhöht die neue Querungshilfe jetzt die Sicherheit.

Die bewährte Mobiplan Verkehrsinsel aus Betonfertigteilen von Mall gibt es jetzt auch mit einer Breite von 3000 mm. Damit reagiert das Unternehmen auf die Entwicklung, dass zunehmend Fahrräder mit Anhängern und Lastenräder unterwegs sind, die zum sicheren Überqueren von Straßen eine größere Aufstellfläche benötigen.
Mobiplan Verkehrsinseln bestehen aus massivem und dauerhaftem Stahlbeton und eignen sich sowohl für den dauer-haften als auch für einen zeitlich befristeten Einsatz. Ihr Baukastensystem aus Halbkreis- und Rechteckelementen ermöglicht passgenaue Lösungen für alle Anforderungen. Die Baubreiten reichten bisher von 800 bis 2500 mm und werden nun durch die neue 3000er-Breite ergänzt, die es als Halbkreis- und Rechteckelemente mit unterschiedlichen Längen sowie als schräges Sonderbauteil gibt. Mit dem Sonderteil können auch Verkehrsinseln realisiert werden, die das schräge Queren eines geplanten Geh- und Radweges ermöglichen. Die nach Kundenvorgaben im Werk vor-gefertigten Elemente werden vom Lieferfahrzeug zentimetergenau an Ort und Stelle versetzt und im Untergrund befestigt. Die Montage kann bei fließendem Verkehr erfolgen und dauert meist nicht länger als zwei Stunden. Optional werden die Fertigteile schon bei der Produktion mit farbigem Anstrich oder retroreflektierenden Glasmarkern aus-gestattet.

In über sechs Jahrzehnten hat sich die Mall GmbH mit ihrem umfangreichen Programm für den Hoch-, Tief- und Straßenbau zu einem der bedeutendsten Spezialanbieter mit verfahrenstechnischem Know-how für Kleinkläranlagen, Abscheider und die Regenwassernutzung bzw. Regenwasserbewirtschaftung entwickelt. Bereits seit fast 15 Jahren setzt Mall auch auf erneuerbare Energien und stellt Pelletspeicher und Hackschnitzelbehälter in verschiedenen Größen her.
Zu Mall zählen sieben Produktionsstätten. Diese befinden sich in Donaueschingen-Pfohren, Ettlingen-Oberweier, Coswig/Anhalt, Haslach im Schwarzwald, Nottuln, in Asten/Oberösterreich sowie in der Nähe von Budapest. Rund 490 Mitarbeiter erwirtschafteten 2019 einen Umsatz von 84 Mio. Euro.

Firmenkontakt
Mall GmbH
Dr. Christine Scheib
Hüfinger Str. 39-45
78166 Donaueschingen
0771 8005-133
christine.scheib@mall.info
http://www.mall.info

Pressekontakt
Mall GmbH
Markus Böll
Hüfinger Str. 39-45
78166 Donaueschingen
0771 8005-131
0771 8005-3131
markus.boell@mall.info
http://www.mall.info

Eine Verkehrsinsel wächst mit ihren Aufgaben

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Eine Verkehrsinsel wächst mit ihren Aufgaben
Veröffentlicht: Mittwoch, 12.02.2020, 11:28 Uhr
Anzahl Wörter: 356
Kategorie: Auto, Verkehr
Schlagwörter: |