29.11.2019, 07:33 Uhr

Dietrich Energie- & Elektrotechnik GmbH möchte sensibilisieren – FI Schalter Kontrolle kann Leben retten!

Mario Pascal Necker, von der E-Necker hat es getan: Seit dem ersten Quartal 2019 ist der KNX-Profi der neue Eigentümer der Dietrich Elektro- und Energietechnik GmbH und bietet einen Monatsblog!

BildFI-Schalter Kontrolle!
Aus gegebenen Anlass widmen wir einem allgemeinen elektrotechnischen Thema, welches jeden von uns betrifft: FI Schalter Kontrolle.

Seien Sie ehrlich, wann haben Sie diesen zuletzt kontrolliert?

Der FI-Schalter sollte 2x im Jahr geprüft werden. Ein guter Tipp, um die Kontrolle nicht zu vergessen, ist, wenn man beim Umstellen der Uhr von Sommer-/Winterzeit auch gleich den FI-Schalter checkt! Oder als zweiter Anhaltspunkt – beim Wechseln der Autoreifen.

In den letzten Jahren hat es in den privaten Haushalten eine umfangreiche elektrotechnische Weiterentwicklung gegeben. Es gibt nun viele elektronische Ladegeräte und Computer in unseren Haushalten. Dies hat auch Einfluss auf den FI-Schalter. Die alten FI-Schalter, Typ AC, sind darauf ausgelegt gewesen, in einem Umfeld zu arbeiten, in welchem es wenige elektronisch Geräte gab.

Im Zuge der Prüfung ist es daher auch wichtig darauf zu achten, ob man schon einen FI-Schalter, Typ A, der neuen Generation hat. Dieser erkennt im Gegenzug um TYP AC den Gleichstromanteil und löst zeitgerecht aus, wenn ein Fehler auftritt.

FI Typ AC erkennt Pulsstrom -und Wechselstrom-Fehlerströme

FI Typ A erkennt nur Wechselstrom-Fehlerströme

Der entscheidende Unterschied zwischen herkömmlichen Schutzschaltern und jenen des “Typ A” ist die Reaktionsfähigkeit auf die verschiedenen Stromimpulse. So ist der veraltete “Typ AC” nicht für Pulsstrom optimiert, was zur Fehlerquelle werden kann.

Pulsstromsensitive Fehlerstrom-Schutzgeräte des “Typ A” gewährleisten hingegen auch bei überlagernden glatten Gleichfehlerströmen (z.B. bei Photovoltaikanlagen) zuverlässigen Schutz.
Den FI-Schalter zu prüfen ist einfach: Einfach die Prüftaste drücken. Wenn alles funktioniert, “fällt” der FI-Schalter und alle Geräte werden abgeschaltet und die Stromzufuhr wird unterbunden.

Sie haben Fragen zu Ihrem FI-Schalter, benötigen einen E-Befund, oder möchten den FI-Schalter auf Typ A austauschen – gerne hilft Ihnen Dietrich Elektro- und Energietechnik GmbH weiter.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dietrich Energie- & Elektrotechnik GmbH
Frau Brigitte Bergmann-Necker
Steigenteschgasse 142/1
1220 Wien
Österreich

fon ..: +43-(0) 1 8904341
web ..: http://www.deet.at
email : bergmann@deet.at

Die Firma Dietrich Energie- & Elektrotechnik GmbH betreut bereits seit vielen Jahren private Kunden und Einzelunternehmen, genauso wie öffentliche Einrichtungen und Bauträger in zahlreichen Belangen rund um die Elektrotechnik. Die Firma ist ein, mit dem Qualitätszeichen der Elektrotechniker, der E-Marke, zertifizierter Betrieb.

Das Portfolio der Firma Dietrich ist weitreichend und umfasst Elektrotechnik, Elektroinstallation, Smart Home Planung, SAT-, Wlan-, Netzwerktechnik und Telefonanlage, genauso wie die Integration von Stromtankstellen, digitale Zutritt-Systeme und den Einbau von Alarmanlagen. Der ausgebaute Störungsdienst ist aktuell das größte Steckenpferd des Unternehmens.

Pressekontakt:

Dietrich Energie- & Elektrotechnik GmbH
Frau Brigitte Bergmann-Necker
Steigenteschgasse 142/1
1220 Wien

fon ..: +43-(0) 1 8904341
web ..: http://www.deet.at
email : bergmann@deet.at

Dietrich Energie- & Elektrotechnik GmbH möchte sensibilisieren – FI Schalter Kontrolle kann Leben retten!

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Dietrich Energie- & Elektrotechnik GmbH möchte sensibilisieren – FI Schalter Kontrolle kann Leben retten!
Veröffentlicht: Freitag, 29.11.2019, 07:33 Uhr
Anzahl Wörter: 461
Kategorie: Umwelt, Energie
Schlagwörter: | | |