03.09.2014, 17:44 Uhr

Der beliebteste Sitzplatz der Deutschen im Flugzeug: Vorne rechts am Fenster, in einer Reihe mit gerader Nummer

Repräsentative Vueling-Umfrage zeigt, worauf deutsche Urlauber abfliegen

– Männer und Frauen sind sich einig: 60 Prozent wollen fernab der Toilette sitzen
– Kaum Unterschiede beim Gepäck zwischen Männern und Frauen
– Nur 4 Prozent der Männer überlassen ihrer Partnerin die Wahl des Urlaubsziels
– Jede vierte Frau macht es sich auf dem Flug bequem und zieht ihre Schuhe aus

Frauen und Männer passen doch zusammen – jedenfalls, wenn es um den Sitzplatz im Flugzeug geht. Denn hier wollen sie gerne gemeinsam im vorderen Teil des Flugzeugs auf der rechten Seite Platz finden. Idealerweise in einer geraden Sitzreihe und am Fenster. Auch beim Gepäck und bei der Wahl der Urlaubsdestinationen stimmen Frauen und Männer größtenteils überein. Wo es doch zu unterschiedlichem Flugverhalten zwischen den Geschlechtern kommt, hat die spanische Airline Vueling in einer aktuellen, repräsentativen Umfrage unter 1.000 Männern und Frauen zwischen 18 und 76 Jahren herausgefunden.

Wie man sich setzt, so fliegt man: des Deutschen liebster Sitzplatz an Bord
Selten waren sich die Deutschen so einig. Geht es um die Sitzplatzwahl im Flugzeug, kommt für sie – und zwar in erstaunlicher Übereinstimmung bei Geschlecht und Alter – nur einer in Frage. Und dieser befindet sich vorn in der Kabine(58 Prozent) auf der rechten Flugzeugseite (64 Prozent), am Fenster (70 Prozent), in einer Reihe mit gerader Nummer (76 Prozent) und nicht in der Nähe der Toilette(60 Prozent). Werden diese Präferenzen berücksichtigt, steht einem angenehmen Flug nichts mehr im Wege. Gerade für die weiblichen Fluggäste beginnt der Urlaub dann oft schon an Bord, sodass sie sich schnell wie zu Hause fühlen. Denn kaum ist das Fahrwerk eingefahren, haben sich 28 Prozent der Frauen auch schon ihres Schuhwerks entledigt. Die deutschen Männer zeigen sich hier deutlich zurückhaltender, nur rund 21 Prozent gönnen ihren Füßen Freiheit.

Männer und Frauen sind sich beim Gepäck einig: Weniger ist mehr!
Die Deutschen sind nicht eben für ihren Müßiggang bekannt, doch geht es ums Urlaubsgepäck, nehmen sie”s gern leicht: So fliegen die sparsamen Deutschen am liebsten nur mit Handgepäck. Erst ab einer 5-tägigen Reise geben rund 62 Prozent der deutschen Urlauber ein zusätzliches Gepäckstück auf, um sämtliche Urlaubsutensilien verstauen zu können. Bemerkenswert: Die Studienergebnisse widerlegen das gängige Klischee, Frauen würden mehr Gepäck benötigen als Männer. Denn wie die Umfrage belegt, buchen die deutschen Herren genauso oft ein zusätzliches Gepäckstück wie die Damen.

Wenn nicht gemeinsam entschieden wird, dann hat der Mann die Hosen an
Mehr als die Hälfte der befragten Frauen und Männer sagten aus, dass sie stets gleichberechtigt mit ihrem Partner das jeweilige Urlaubsziel auswählen. Unter den restlichen Befragten gaben 34 Prozent der deutschen Männer an, dass sie allein die Entscheidung über das Ziel für die gemeinsame Reise treffen. Nur vier Prozent räumten ein, diesen Entschluss lieber ihrer besseren Hälfte zu überlassen.

Je jünger der Reisende, desto mehr Urlaubsziele möchte er im Jahr anfliegen
Vor allem die älteren Generationen steuern mit Vorliebe nur ein Urlaubsziel für ihren Jahresurlaub an. So ziehen die 30 bis 49- (59 Prozent) und über 50-jährigen Reisenden (64 Prozent) dieses Reiseverhalten vor. Insbesondere die jüngere Generation möchte sich hingegen nicht nur auf ein Urlaubsziel festlegen, sondern verteilt ihren Jahresurlaub lieber auf mehrere Kurztrips – bevorzugt als Städtereise. Dies gaben rund 41 Prozent der 18 bis 29-Jährigen an – so viel wie in keiner anderen Altersklasse. Insgesamt sind die Männer hier noch etwas aktiver und so favorisieren rund 30 Prozent der männlichen Befragten mehrere Tapetenwechsel für ihren Jahresurlaub. Bei den Frauen sind es hingegen nur 23 Prozent. Erstaunlicherweise sind es auch eher die Frauen, die gern mal zu Hause bleiben. So frönt ein Fünftel der Damen öfters dem Urlaub auf Balkonien. Unabhängig davon, wie viele Reiseziele man ansteuert, der Flug ist häufig schon eine gute Möglichkeit, um sich auf die Urlaubsdestination einzustimmen. Ein Viertel bevorzugt dabei landestypische Verpflegung an Bord, um in Urlaubsstimmung zu kommen. Interessanterweise verhält es sich bei Bordmagazinen mit Urlaubstipps nicht wie mit Gebrauchsanweisungen: sowohl 60 Prozent der Frauen als auch der Männer studieren das Bordmagazin eingehend, um sich über das Reiseziel zu informieren.

Vueling startete 2004 in Spanien mit zwei Airbus A320 und vier Strecken. Mit dem Sommerflugplan 2014 verfügt die spanische Fluggesellschaft über 90 Flugzeuge und bedient über mehr als 285 Routen zu 132 Zielen in ganz Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. In Deutschland verbindet die „New Generation Airline“ 11 Flughäfen (Frankfurt, München, Berlin Tegel, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Hannover, Nürnberg, Dortmund, Leipzig/Halle und Dresden) nonstop mit ihrem Drehkreuz Barcelona und zum Teil auch direkt mit Málaga, Bilbao, Palma de Mallorca, Ibiza, Florenz und Rom. Vueling betreibt in Europa insgesamt 21 Stützpunkte, beförderte 2013 mehr als 17 Millionen Geschäfts- und Individualreisende und gilt als eine der pünktlichsten Airlines der Welt. Der Name Vueling setzt sich aus dem spanischen Wort ‚vuelo’ (deutsch: der Flug) und der englischen Endung ‚–ing’ zusammen. Mehr Infos unter www.vueling.com/de

Kontakt
Pressebüro Vueling
Anita Carstensen Simone Krist
Albrechtstraße 14
10117 Berlin
+49 (0)30-4431-8824
vueling@publiclink.de
http://www.vueling.com/de

Der beliebteste Sitzplatz der Deutschen im Flugzeug: Vorne rechts am Fenster, in einer Reihe mit gerader Nummer

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Der beliebteste Sitzplatz der Deutschen im Flugzeug: Vorne rechts am Fenster, in einer Reihe mit gerader Nummer
Veröffentlicht: Mittwoch, 03.09.2014, 17:44 Uhr
Anzahl Wörter: 868
Kategorie: Tourismus, Reisen
Schlagwörter: | | | | | | | |