19.10.2018, 04:35 Uhr

Auryn Resources – hochgradige Gold- und Kupferfunde in Gesteinsproben und Steppe Gold zieht zweite Tranche

Laut Auryns Chefgeologe ist die Existenz von signifikanten Goldführenden Venen innerhalb der ,Ferrobamba‘-Grünsteinformation ein Indiz, dass die Mineralisierungen auf beiden Seiten der Kontaktzonen…

BildAuryn Resources identifizuíert mehr als 31 g/t Gold und 5 % Kupfer

Das peruanische rund 100.000 ha große Kupfer-Goldprojekt ,Sombrero‘ wurde von der kanadischen Explorationsgesellschaft Auryn Resources Inc. (ISIN: CA05208W1086 / TSX: AUG), in den vergangenen drei Monaten intensiv mittels Feldprogramm auf vorhandene Erzkörper untersucht.

Aus diesem Programm konnte die Gesellschaft nun hervorragende Ergebnisse aus zwei separaten mineralisierten Zonen über etwa 600 m x 200 m veröffentlichen. Zu den besten Proben gehören z.B. die Nummern W654602 in der 31,60 g/t Gold (Au), 35,20 g/t Silber (Ag) und 0,420 % Kupfer (Cu) enthalten sind. Aber auch die Probe W654607 lieferte mit 5,91 g/t Au, 6,02 g/t Ag und 5,25 % Cu hervorragende Gehalte. Die Probe W64794 ergab 3,51 g/t Au, 13,25 g/t Ag und 0,273 % Cu. Probe Nummer W654692 erbrachte 3,09 g/t Au, 24,40 g/t Ag und 0,021 % Cu.

Nach erfolgreichen Voruntersuchungen hat Auryn weitere 11.000 ha Land akquiriert, das im Osten an das ,Cotabambas‘-Projekt angrenzt. Mit ausschlaggebend für die jüngste Liegenschaftserweiterung waren neben den sehr positiven Gold- und Silbergehalten auch die Kupfer-Zink-Molybdän-Strukturen aufzeigten.

Die Existenz von signifikanten Goldführenden Venen innerhalb der ,Ferrobamba‘-Grünsteinformation zeige, dass die Mineralisierungen auf beiden Seiten der Kontaktzonen vorhanden sind. Dies sei eine wichtige Erkenntnis, die die Annahme bekräftige, dass eine bedeutende Kupfer-Gold-Skarnformation in der 3,5 km langen Kontaktzone existieren könnte, erklärte Auryns – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298461 -Chefgeologe Michael Henrichsen.

Damit bleiben die weiteren Explorationsergebnisse des Unternehmens sehr spannend!

Steppe Gold zieht zweite Tranche der Projektfinanzierung

Der angehende kanadische Edelmetallproduzent Steppe Gold Ltd. (ISIN: CA85913R2063 / TSX: STGO), der in der Mongolei das fortgeschrittene 5.500 Hektar große Goldprojekt ,Altan Tsaagan Ovoo‘ (,ATO‘) betreibt, welches bereits Ende des Jahres die Gold- und Silberproduktion beginnen will und mit dem ,Uudam Khundii‘ ein weiteres Goldprojekt betreibt, tritt in die finale Phase der Endfinanzierung ein.

Für das ,ATO‘-Goldprojekt besteht mit dem Finanzier Triple Flag eine Finanzierungsvereinbarung über insgesamt 23 Mio. USD, die in Tranchen, abhängig vom Erreichen einzelner Entwicklungsschritte, ausbezahlt wird.

Steppe Gold hat nun um die Anweisung von 8,1 Mio. USD gebeten, da das Unternehmen selbst bereits 3,8 Mio. USD für die Weiterentwicklung des Projektes im Monat Oktober 2018 verwendet hat. Die weiteren Tranchen betragen USD 2,6 Mio. USD – ebenfalls noch für den Oktober 2018 – und 1,7 Mio. USD für den November 2018.

Die Vereinbarung mit Triple Flag wurde bereits im 11. August 2017 unterzeichnet und beinhaltet auch eine Goldkauf- und Verkaufsvereinbarung, nach der Steppe Gold – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298404 – Anteilig die Gold- und Silberproduktion an Triple Flag verkaufen wird. Aus der Produktion werden so lange 25 % des produzierten Goldes und 50 % des Silbers an Triple Flag verkauft, bis insgesamt 46.000 Unzen Gold und 375.000 Unzen Silber geliefert worden sind. Dafür hat Triple Flag zugesichert, die 23 Mio. USD in zwei Tranchen auszuzahlen. Die ersten 50 % (11,5 Mio. USD) wurde bereits am 15. September 2017 an Steppe Gold entrichtet. Die zweiten 11,5 Mio. USD waren abhängig vom Erreichen bestimmter Meilensteine in der Projektentwicklung, oder, wenn Steppe Gold selbst 15 Mio. USD in die Entwicklung des ,ATO‘-Projekts investiert hat. Seit dem Steppe Gold diese Entwicklungsstufe erreicht hat, wurde noch keine weitere Tranche der Kreditfazilität gezogen, weshalb nun die gesamte Summe für den Oktober 2018 abgerufen wird.

Gleichzeitig meldete das Unternehmen, dass man die Schuldverschreibungen in Höhe von 5 Mio. USD für die Akquisition des ,ATO‘-Projektes an Centerra Gold Inc. als Teil des Kaufpreises erstattet hat. Der noch offene Betrag von weiteren 5 Mio. USD ist bis zum 29. September 2019 zu begleichen.

Triple Flag ist ein Finanzierer von Minengesellschaften, deren Fokus auf Edelmetalle liegt. Triple Flag ist die Muttergesellschaft von Triple Flag Mining Finance Bermuda Ltd. und Triple Flag Mining Finance Ltd. Darüber hinaus werden auch sogenannte ,Streaming- und Royaltyinvestitionen‘ abgeschlossen, hinter denen die Elliot Management Corporation steht, die als erfahrenes Investmenthaus mit über 30 Mrd. USD an Investitionsvolumen gilt.

Steppe Gold unterhält sehr gute Beziehungen zur Regierung und den Kommunen. Denn es ist das erste Unternehmen, das mit der mongolischen Regierung das ,Gold-2-Programm‘ eingeführt hat. Dieses Programm ist ein Regierungsplan, der Goldexplorations- und Bergbauunternehmen stark unterstützt. Es beinhaltet unter anderem finanzielle Unterstützung durch die Landesbank und günstige Lizenz- und Steuerregelungen.

Steppe Gold hat bereits eine Minenlizenz für 30 Jahre erhalten und kann also wenn alles fertiggestellt ist mit einer anfänglichen von 40.000 Unzen Goldäquivalent (AuÄq) pro Jahr beginnen, deren Cash-Kosten bei unter 350,- USD pro Unze AuÄq liegen sollten.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Auryn Resources – hochgradige Gold- und Kupferfunde in Gesteinsproben und Steppe Gold zieht zweite Tranche

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Auryn Resources – hochgradige Gold- und Kupferfunde in Gesteinsproben und Steppe Gold zieht zweite Tranche
Veröffentlicht: Freitag, 19.10.2018, 04:35 Uhr
Anzahl Wörter: 1339
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: | | |