07.06.2019, 14:00 Uhr

Auf die Schienen, fertig, los!

Mit Gebeco fremde Länder vom Zug aus entdecken

Kiel, 07.06.2019. Die Eisenbahn war eine der revolutionärsten Erfindungen des 19. Jahrhunderts und befördert seit 1825 neben Gütern auch Personen. Sie verbindet Länder und Kontinente sowie Menschen und Kulturen auf der ganzen Welt und macht es möglich, Grenzen einfach und schnell zu überschreiten. Auf zwei Schienen reisen Gebeco Gäste komfortabel und schnell Seite an Seite mit Einheimischen durch grandiose Landschaften: mit dem Zug von Pjöngjang nach Shenyang, mit der historischen Transsibirischen Eisenbahn durch die Mongolei bis nach China, mit der Andenbahn durch das Urubamba-Tal zum Machu Picchu oder mit dem Hochgewschwindigkeitszug Shinkansen durch Japan. Egal für welche Bahnstrecke sich die Reisenden entscheiden, die Deutsch sprechende Reiseleitung begleitet die Teilnehmer und erzählt ihnen mehr über das Land, das sie auf zwei Schienen entdecken. Gespräche in der Gruppe, das Beobachten der wechselnden Szenerie und Zwischenstopps garantieren vielfältige Eindrücke während der Fahrt. Der Kieler Reiseveranstalter ersetzt auf vielen Reisen Inlandsflüge mit einer Bahnfahrt und vereint somit den wichtigen Aspekt der Nachhaltigkeit mit einer schnellen und komfortablen Art zu reisen. Auf allen Gebeco Reisen ist ein Zug zum Flug Ticket inkludiert. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Neuseeland mit der Bahn

Auf der 20-tägigen Erlebnisreise nimmt die Deutsch sprechende Reiseleitung die Teilnehmer mit auf die schönsten Bahnrouten Neuseelands: Zugfahrten mit dem TranzAlpine Express, Taieri Gorge Zug, Coastal Pacific, Nothern Explorer und Driving Greek Railway begeistern die Bahnliebhaber. Neben den beeindruckenden Landschaften Neuseelands entdecken die Gebeco Gäste auch sehenswerte Städte, wunderbare Küstenlandschaften sowie Nationalparks und begegnen der Kultur der Maori. Von Auckland aus begibt sich die Gruppe Richtung Süden auf die Coromandel-Halbinsel. Hier fahren die Reisenden mit der Driving Greek Eisenbahn, eine kleiner Schmalspurbahn, durch grüne Landschaften. In Rotorua, einem wichtigen Zentrum der Maori Kultur, genießen die Eisenbahnfreunde die traditionellen Tänze und Gesänge der Maori. Ein Hangi ─ das typische, ursprünglich im Erdofen gegarte Festmahl ─ darf in Neuseeland natürlich nicht fehlen. Mit dem Nothern Explorer Expresszug geht es dann von Hamilton quer durch die Nordinsel Neuseelands bis nach Wellington. Die Fahrt führt die Gruppe durch das Herz der Nordinsel, vorbei an der Kulisse der Vulkanlandschaft des Tongariro Nationalparks. Während der Fahrt genießen die Reisenden den Panoramaausblick und planen gemeinsam den nächsten Tag, der ihnen zur freien Verfügung steht. Von der Nordinsel führt die Reise weiter auf die Südinsel Neuseelands, wo es an Bord des Costal Pacific Express geht. Immer an der Ostküste entlang, führt dieser die Teilnehmer nach Christchurch. Mit etwas Glück beobachten die Reisenden Pelzrobben während der Fahrt. Von Christchurch aus fahren die Bahnliebhaber ins Landesinnere zu den Gletscherseen Lake Pukaki und Lake Tekapo – wo sie bei gutem Wetter die Möglichkeit haben, die gespiegelten Alpen im See zu fotografieren. In Dunedin, einer schottisch anmutenden Stadt, fahren die Reisenden mit dem Boot raus und sehen Albatrosse, Delfine, Pinguine und noch weitere Küsten- bzw. Meeresbewohner. Am Nachmittag steigen sie dann in den Zug, der sie in die entlegene Canyon-Landschaft des Taieri-Flusses bringt. Diese Fahrt gilt als echter Geheimtipp ─ nicht nur bei Eisenbahnfreunden. In Queenstown angekommen wartet ein Tag zur freien Verfügung auf die Gruppe. Die qualifizierte Reiseleitung gibt gerne Tipps für eigene Entdeckungen, wie beispielsweise eine Seilbahnfahrt auf den Bobs Peak. Ein besonderes Highlight zum Abschluss der Reise ist die Überquerung des Arthur´s Pass mit dem TranzAlpine Express.

Neuseeland mit der Bahn“, Gebeco Länder erleben

20-Tage-Erlebnisreise ab 6.230 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/3961900

Termine 2019: 01.10.-20.10., 29.10.-17.11.2019

Termine 2020: 07.01.-26.01., 21.01.-09.02., 04.02.-23.02., 18.02.-08.03., 03.03.-22.03., 31.03.-19.04.2020

Moskau, Baikalsee und Transsib bis Beijing

Die 11-tägige Reise „Moskau, Baikalsee und Transsib bis Beijing“ vereint Entdeckungen in den Metropolen Moskau, Irkutsk und Bejing mit einer dreitägigen Fahrt in der Transsibirischen Eisenbahn durch die Mongolei. Nachdem die Gruppe gemeinsam zwei Tage lang die russische Hauptstadt Moskau mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten erkundet hat, geht es per Nachtflug nach Irkutsk, die Hauptstadt Ostsibiriens. Hier erleben die Reisenden den Baikalsee, den weltweit ältesten und tiefsten See der Erde. Bei einer Stadtrundfahrt durch Irkutsk eröffnet sich der Gruppe das abwechslungsreiche Panorama der Stadt: das „Weiße Haus“, die Erlöser- und die Gotteserscheinungskirche sowie das Transsib-Denkmal begeistern die Gebeco Gäste. Bei einem gemeinsamen Abendessen in einem sibirischen Restaurant probieren sie die regionale Küche und kosten landestypische Spezialitäten. Nun ist es soweit: Am frühen Morgen steigt die Gruppe in einen Zug der Transsibirischen Eisenbahn in Richtung Beijing. Gegen Mittag durchfahren sie Ulan Ude, Hauptstadt der russischen autonomen Teilrepublik Burjatien, ehe sie am Abend die mongolische Grenze erreichen. Über Nacht geht es weiter in die mongolische Hauptstadt Ulaanbaatar, in der mehr als ein Drittel aller Einwohner der Mongolei leben. Weiter geht es durch die karge Steppenlandschaft zur chinesischen Grenze. Die chinesische Hauptstadt Beijing begrüßt die Reisenden mit einem freundlichen „Ni hao“. Gemeinsam fährt die Gruppe zur berühmten Großen Mauer, welche vor 2.500 Jahren dem chinesischen Kaiserreich auf über 6.000 Kilometer Schutz gegen die Nomadenvölker aus dem Norden bieten sollte. Zurück in Beijing erwartet den Reisenden ein ganz besonderes Highlight: am Abend entdecken sie die Altstadt mit einer Fahrradrikscha und lassen sich durch die Hutongs, die engen Gassen der historischen Pekinger Innenstadt kutschieren. Bevor es wieder Richtung Heimat geht, genießen die Gebeco Gäste ein traditionelles Abendessen und lassen sich die berühmte Pekingente schmecken. Auf allen Terminen gibt es die Möglichkeit, eine Kung Fu-Show, dargeboten von den besten Kämpfern Chinas, mitzuerleben. Eine bunte Mischung aus Kung Fu, Tanz und Akrobatik erwartet die Besucher der Show.

Moskau, Baikalsee und Transsib bis Beijing“, Gebeco Länder erleben

11-Tage-Erlebnisreise ab 2.295 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/2803087

Termine 2019: 10.06.-20.06., 29.07.-08.08., 26.08.-05.09.2019

Termine 2020: 18.05.-28.05., 01.06.-11.06., 06.07.-16.07., 27.07.-06.08., 24.08.-03.09.2020

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 119 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel “CSR-Tourism-certified”.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Alicia Kern

Tel.: +49(0)431-544-6-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49(0)431-5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Auf die Schienen, fertig, los!

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Auf die Schienen, fertig, los!
Veröffentlicht: Freitag, 07.06.2019, 14:00 Uhr
Anzahl Wörter: 1084
Kategorie: Tourismus, Reisen
Schlagwörter: | | | | | | | | |